Seit vielen Jahren sind WEKA Produkte zuverlässige Komponenten in Helium-, Wasserstoff- oder Luftverflüssigungsanlagen.


Neben Turbinen, Kompressoren und Wärmetauschern sind die Ventile eine der wichtigsten Komponenten eines Verflüssigers. Die Ventile sind für die Regelung der Parameter und die Einhaltung des optimalen Betriebspunktes der Turbine und des Kompressors verantwortlich. Die Genauigkeit der Regelung und vor allem deren Stabilität haben somit einen wesentlichen Einfluss auf die Effizienz der Anlage.

Anderseits verbinden die Ventile die Tieftemperaturleitungen mit der Raumtemperatur mit einem wärmeleitenden Material. Dieser unvermeidliche Wärmeeinfall im System muss für die Effizienz der Anlage minimiert werden. Für diesen Zweck haben WEKA-Ventile der Reihen TEV und TEQV eine spezifisch für die Kryotechnik entwickelte Konstruktion, welche die Wärmeeinfälle reduziert und somit die Effizienz der Anlage steigert.

Das gleiche Thema des Wärmeeinfalls ist beim Einsatz von Bajonett-Kupplungen besonders wichtig. Geringe Spalte, dünne Metallrohre und reflektierende Oberflächen sorgen für einen grossen thermischen Widerstand.

Nicht zu vernachlässigen ist die Dichtheit der Komponenten gegen Vakuum, dem Isolationsverfahren der Kryoanlagen. Ventile, Kupplungen und Rückschlagventile werden mit der höchsten Qualität hergestellt und geprüft, um die Integrität des Vakuums bei jeder Druckstufe zu garantieren.

Kontaktmöglichkeit

Weitere Branchen-Anwendungen