Magnet-Niveauanzeiger für auf den Tank

 

Dort, wo ein Anbau eines Magnet-Niveauanzeigers seitlich am Tank nicht möglich oder erlaubt ist, können Übertank-Magnet-Niveauanzeigen (engl.: Top of Tank VLI – ToT) eingesetzt werden.

 

Hierbei wird ein Schwimmersystem eingesetzt, bei dem der Auftriebskörper, also der Schwimmer, und der Magnetträger mit dem liegenden Stabmagneten getrennt und mit einem Gestänge verbunden sind.

So wird der Füllstand durch den Schwimmer erfasst, nach oben zum Magnetträger verschoben und zur Anzeige gebracht.

Weil der Füllstand sich damit nicht mehr wie bei den Bypass-Magnet-Niveauanzeigen intuitiv auf gleicher Höhe wie die Anzeige befindet, empfiehlt sich der Einsatz von Messskalen, die den Bezug zur Füllhöhe verdeutlichen, z.B. 0% bis 100%.

 

Der Schwimmer wird mittels eines Schwallrohrs im Tank geführt. Wahlweise kann das Schwallrohr auch durch Führungsstäbe ersetzt werden.

 

Für den mechanischen Anschluss empfiehlt sich ein Flansch, aber auch Tankverschraubungen sind üblich. Die unterschiedlichen Druckstufen sind mit einfachen Druck-Temperatur-Diagrammen (p-T-Diagramme) zu selektieren.

Ansonsten steht das volle Portfolio an Zubehör, wie z.B. das Anzeigeschienenprogramm mit Messskalen, zur Verfügung.

 

Mit einem oder mehreren Magnetschaltern als Zubehör kann die Füllstandsanzeige in eine Anzeige mit Grenzschaltern erweitert werden. Ebenso kann ein Messwertgeber an dem Magnet-Niveauanzeiger angebracht werden um zusätzlich ein kontinuierliches elektrisches Signal zu generieren, welches in einem Leitsystem ausgewertet werden kann.

Hier steht die gesamte Palette von 2- und 3-Leitergeräten, in Normal- oder Ex-Varianten und den verschiedensten Temperaturausführungen im Standardbereich zur Verfügung.

 

Meist verwendeter Werkstoff ist auch hier der Edelstahl der Gruppen 316/316L. Mit Beizen oder Passivieren kann die Oberflächengüte des Edelstahls erhöht werden.

Wir fertigen aber auch in den Kunststoffen PVC, PP oder PVDF.

 

Für jedes ausgelieferte Gerät erstellen wir ein Herstellerprüfzertifikat EN10204-2.1. Auf Wunsch sind auch höherwertige Prüfzertifikate oder ein Materialnachweis gemäss EN10204-3.1 erhältlich.

Nicht zuletzt kann die Qualität mit einer Werksabnahme oder einer Abnahme durch Dritte sichergestellt werden.

 

Das alles bietet schon die WEKA StandardLine!

Top of Tank 2.5, PP

Nenndruck

max. 2,5 bar

Betriebstemperatur

-10°C bis 80°C

Dichte

≥0.65g/cm3

Top of Tank 2.5, PVC

Nenndruck

max. 2,5 bar

Betriebstemperatur

0°C bis 60°C

Dichte

≥0.73g/cm3

Top of Tank 10, PVDF

Nenndruck

max. 10 bar

Betriebstemperatur

-20°C bis 140°C

Dichte

≥0.87g/cm3

Weitere Produkte der WEKA AG