WEKA TLI, kontinuierliche Füllstandsmessung im Tank als optimale Ergänzung zu WEKA Bypassanzeigen

Die kontinuierlichen Füllstandssensoren von WEKA sind die optimale Ergänzung zum Weka-Bypass-System, überall dort, wo ein äusserer Anbau nicht möglich ist. Vollkommen elektronisch und, bis auf den Schwimmer, ohne bewegte Teile, liefern sie zuverlässige Füllstandswerte für die Fernanzeige. Die XM-Typen arbeiten nach dem Spannungsteilerprinzip und liefern Ausgangsspannungen zwischen Null und Versorgungsspannung analog zum Schwimmerstand. Die meisten Typen sind auch als XT-Ausführung erhältlich, bei der ein integrierter Konverter das Spannungssignal in ein 4...20mA-Signal (Stromsenke) wandelt.

Funktionsprinzip

Die Füllstandssensoren werden vertikal in den zu überwachenden Tank eingebaut und mittels eines Kabels an eine externe Auswerteeinheit angeschlossen. Innerhalb des hermetisch druckfesten Gleitrohrs befindet sich über dessen ganze Länge eine mit Reedkontakten und Widerständen bestückte Platine. Durch die im Schwimmer integrierten Magnete werden die Reedkontakte aktiviert, die über die Widerstände eine Signaländerung analog zur Füllstandshöhe auslösen.

Das Spannungsteilerprinzip

Die elektronischen Komponenten sind so aufgebaut, das sie durch ein definiertes Magnetfeld in einer kontrollierten 2-3-2-Sequenz schalten. Dies ergibt ein quasi lineares Ausgangssignal mit hoher Wiederholgenauigkeit und bietet den Vorteil, dass bei Ausfall eines einzelnen Reeds nicht das Gesamtgerät ausfällt, sondern sich lediglich eine Fehlmessung von einem Messschritt ergibt.

Die Schwimmertechnologie

Die bewährte und robuste Schwimmertechnologie ermöglicht das Erfassen des wahren Füllstands, ohne Zuhilfenahme von extrapolierten Werten aus indirekten Messungen, wie Druck oder Echo und unabhängig von Temperatur und Luftdruckschwankungen. So ist eine sichere, direkte Messung gewährleistet, auch in Tanks mit gekrümmten Wänden, oder dort, wo eine durchgehende, vertikale Zugänglichkeit nicht möglich ist.

Die Schwimmertechnologie ermöglicht es, als einziges Messprinzip Trennschichten von zwei Flüssigkeiten in praktisch allen Tankgrössen und –formen zu erfassen. Überall dort, wo sich zwei nicht vermischende Medien mit Dichteunterschied von mehr als 0,1g/ccm zu messen sind, liefern WEKA-TLI’s die genaue Füllhöhe der Trennschicht.