Magnet-Niveauanzeiger vereinen bis zu drei Funktionen in einem Gerät: Füllstandsanzeige, Schalter und Transmitter. Die über grosse Distanzen ablesbare Anzeige funktioniert energiefrei und, infolge des physikalischen Gesetzes von Flüssigkeiten in kommunizierenden Gefässen, zwangsläufig.

 

WEKA Magnet-Niveauanzeiger bestechen durch ihre kompakte Bauweise und den breiten Anwendungsbereich.

Das WEKA Funktionsprinzip mit einem horizontalen Stabmagneten gewährleistet eine eindeutige und betriebssichere Ansteuerung der Anzeigeschiene, der Schalter und des Messwertgebers. Dies selbst bei grössten Wandstärken des Schwimmerstandrohrs. Vergleichbar einer Kompassnadel richtet sich der Schwimmer im Standrohr immer nach dem in die Anzeigeschiene integrierten und patentierten Magnetführungsband aus. Grösste Funktionsflexibilität ist vereinigt mit den Vorteilen der grossen Felddichte des Stabmagneten! In jedem Anzeigeflügel ist ein eigener Permanentmagnet integriert. Die Anzeigeflügel sind somit magnetisch gekoppelt und lagestabilisiert. Zusammen mit dem dämpfenden Feld des Magnetführungsbandes ist eine eindeutige Niveauanzeige auch unter erschwerten Betriebsbedingungen (zum Beispiel Niveauwechsel, Vibrationen) gewährleistet. Ausgesuchte Magnetwerkstoffe mit kleinster Degradierung der Feldstärke gewährleisten den Erhalt der Funktionsvorteile des WEKA Stabmagnet-Prinzips bis in höchste Betriebstemperaturen. Das geringe Gewicht des WEKA Stabmagnet-Prinzips gestattet eine leichte Bauweise der Schwimmer und somit eine äusserst kompakte, materialsparende und zeitgemässe Konstruktion für das Standrohr. Gewährleistet ist auch ein grösstmögliches Radialspiel zwischen Schwimmer und Standrohr – ein Vorteil bei stark verschmutzten oder hochviskosen Flüssigkeiten.

Breiter Anwendungsbereich


Möglich sind Betriebsdrücke von Vakuum bis 500bar und mehr sowie Berechnungsdrücke für das Schwimmerstandrohr bis PN630. Flüssigkeitsdichten > 0.27g/cm3 sowie ein Temperaturbereich von 77K bis 673K (-196°C bis 400°C) gestatten den Einsatz in Anwendungen für kryogene Flüssiggase ebenso wie in der Wasserhydraulik und an Dampfkesseln. Geschlossene Schwimmer für kondensierende Medien bis zu einem max. Betriebsdruck von 320bar sind erhältlich.

Flexibilität durch geeignete Materialwahl

  • Standardwerkstoffe: 316/316L 1.4435/1.4404, nichtrostender austenitischer Stahl der Gruppe A4
  • Weitere mögliche nichtrostende austenitische Stähle: 304/304L 1.4301/1.4306, 1.4571, 321, 1.4541
  • Nichtrostende Stähle mit höherem Mo-Gehalt wie z.B.: 1.4539 (904L; UNS N08904), 254 SMO (UNS 31254)
  • Nickellegierungen und Sondermetalle wie z.B.: Inconel/Incoloy/Hastelloy, Titanlegierungen, Zirkonium, Tantal. Aluminiumlegierungen
  • Kunststoffe: PVDF, PP, PE, PVC, ECTFE-Beschichtung (Halar), PTFE-PFA-Auskleidung, Teflon-PFA-Beschichtung.
  • Denkbar sind im Prinzip alle möglichen nichtmagnetischen Werkstoffe!

Energiefreies, zwangsläufiges Funktionieren


Der WEKA Magnet-Niveauanzeiger ist ideal bei Inbetriebnahme von Anlagen. Die Anzeige funktioniert energiefrei und, infolge des physikalischen Gesetzes von Flüssigkeiten in kommunizierenden Gefässen, zwangsläufig. Steuerungsunabhängig - und somit auch bei einem Ausfall der Stromversorgung - ist eine visuelle Füllstandsanzeige vor Ort gewährleistet.

Sichere Ablesbarkeit


Die breite, rot-silber farbkontrastierte Flügelanzeige ist, auch über grosse Distanzen, gut und sicher ablesbar. Die rundum transparente Flügelanzeige in Polycarbonat (PC) gewährleistet auch eine seitliche Ablesbarkeit. Die nicht immer unproblematischen und auch gefährlichen Flüssigkeiten sind im dichten und druckfesten Schwimmerstandrohr sicher eingeschlossen und von der Anzeige getrennt.

Die sichere Ablesbarkeit der Füllstandsanzeige wird nicht durch Trübungen oder die Durchscheinbarkeit der zu messenden Flüssigkeit beeinträchtigt.

Niveaumessung à la carte


Wie beschrieben bieten WEKA Magnet-Niveauanzeiger für fast alle Betriebsbedingungen die optimale Lösung. Für die meisten Anwendungen finden Sie ein geeignetes Gerät aus unserem Standardprogramm. Immer wieder sind aber auch Sonderlösungen für spezielle Betriebskonditionen notwendig. So sind auch viele Ausführungen in gefährlichen Bereichen nach ATEX oder IECEx einsetzbar. (ATEX ist ein weit verbreitetes Synonym für die ATEX-Leitlinien der Europäischen Union. Die Bezeichnung ATEX leitet sich aus der französischen Abkürzung für ATmosphèreEXplosibles ab. Unsere Geräte sind somit auch in explosionsgefährdeter Umgebungen anwendbar.

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung! Unter Einbezug des bewährten und patentierten WEKA Magnetsystems für den Schwimmer und die Anzeigeschiene entwickeln und bauen wir seit über 40 Jahren Magnet-Niveauanzeiger nach speziellen Kundenanforderungen. Bei Bedarf können an diese Geräte auch unsere Standard-Schnittstellen zu Ihrem Leitsystem angebaut werden. Die WEKA Flügelanzeige kann mit einer anderen Farbkontrastierung der Flügel ausgeführt werden. Das WEKA Magnetsystem mit der Anzeigeschiene wird auch zum Anzeigen von Hubstellungen von hydraulischen oder pneumatischen Kolben und Druckspeicher-Membranen eingesetzt. Zu all dem bieten wir Ihnen auf Anfrage Lösungen für Ihre spezielle Anforderung.