Isolationen und Heizsysteme zur Minimierung von Energieverlusten

Ob bei tiefen Umgebungstemperaturen, als Frostschutz oder bei hohen Mediumtemperaturen, zur Minimierung von Energieverlusten sowie als Berührungsschutz, eine Isolation in Kombination mit einer Begleitheizung ist die optimale Lösung.

Zweck einer Isolation

Durch die Verwendung einer Isolation kann die Mediumtemperatur im Magnet-Niveauanzeiger über einen längeren Zeitraum konstant gehalten werden. Zudem ist eine Isolation der Füllstandsanzeige ideal für die Verhinderung von Tauwasser und die Minimierung von Energieverlusten.

Einsatzbereich

Generell als Frostschutz, aber auch bei Heissgasleitungen, Dampfleitungen oder Wechseltemperaturen wird eine Isolation oft eingesetzt. Sie halten die Mediumtemperaturen über einen längeren Zeitraum konstant und bieten sicheren Schutz vor Berührung von heissen Oberflächen.

Das Isoliermaterial besitzt eine gute UV-Beständigkeit und, um diese auf Dauer gewährleisten zu können, sollte die Isolierung im Aussenbereich vor allgemeinen Umwelteinflüssen geschützt werden (z.B. durch einen Blechmantel).

Elektrische Begleitheizungen

Eine Temperaturregelung kann auf unterschiedliche Art und Weise erreicht werden. Neben dem selbstbegrenzenden Heizsystem, welches vorwiegend als Frostschutz- oder Prozessbeheizung eingesetzt wird, sind auch Varianten mit Regelgeräten verfügbar. Dabei erfolgt die Temperaturregelung durch einen Regler, welcher mittels Fühler die Oberflächentemperatur der Füllstandsanzeige misst und selbstständig ein- oder ausschaltet. Diese geregelte Ausführung ist vor allem für Industrieanwendungen in chemisch aggressiven Umgebungen geeignet.

Begleitheizungen mittels Dampf

Wo keine elektrische Energie zur Verfügung steht oder nicht verwendet werden darf, können spezielle Begleitheizungen mittels Dampf betrieben werden. Diese haben eigene seitliche Anschlüsse, welche eine sichere Verbindung gewährleisten.

Neben der Variante von auf und ab verlegten Kupferrohren auf der Oberfläche des Magnet-Niveauanzeigers, ist auch ein rundum verlaufender Heizmantel verfügbar. Der Heizmantel kann für Kühlung oder Beheizung verwendet werden.

Verwendung in Explosionsgefährdeten Bereichen

Für den Einsatz in Bereichen mit explosionsgefährdeter Atmosphäre stehen elektrische Begleitheizungen in Ausführung als erhöhte Sicherheit (Ex e) zur Verfügung, die entsprechend der europäischen Richtlinie 2014/34/EU (ATEX) baumustergeprüft sind.

 

Isolationen

20060307/10 - Einlagige Isolation

-40°...+120°C 

20060307/20 - Zweilagige Isolation

-40°...+120°C 

20060307/30 - Hoch-Temperatur Isolation 

-40°...+175°C 

Heizung/Kühlung

Heiz/-Kühlmantelrohr,

Ummantelung mit Metallrohr 

-160°...+400°C

Heizung

20060307/50 - Selbstbegrenzende Begleitheizung, als Frostschutz 

-40°...+140°C

20060307/60 - Selbstbegrenzende Begleitheizung, als Frostschutz, (EEx e Ausführung) 

-40°...+140°C

20060307/70 - Begleitheizung mit Regelgerät

-40°...+60°C

20060307/80 - Begleitheizung mit Regelgerät, (EEx e Ausführung) 

-20°...+50°C

Weitere Produkte der WEKA AG