Der Standard für Betriebsdrücke von 50bar bis 200bar und Betriebstemperaturen bis 400°C.

 

Der Druckbereich über 50bar (5MPa) wird allgemein in der Prozessindustrie und im Anlagenbau als Hochdruckbereich bezeichnet und anerkannt.

Viele Hersteller haben wenig Erfahrung in diesem Bereich und können, wenn überhaupt, nur Spezialanfertigungen anbieten. WEKA fühlt sich in diesem Segment besonders zuhause und kann mit vier gestaffelten Baureihen (80bar, 100bar, 150bar und 200bar) einen Standard anbieten. Dies erleichtert dem Anwender die Produktauswahl, vereinfacht das Handling, sichert das Qualitätsniveau und erlaubt eine langjährige Lieferverfügbarkeit.

Ab 200bar bis 630bar bieten wir individuelle Lösungen an, wobei wir auf einer Vielzahl von bereits realisierten Produkten aufbauen können.

 

Als Grundlage dient auch hier der Schwimmer mit dem liegenden Stabmagneten. WEKA hat vor vielen Jahren als erster Hersteller den Kugelschwimmer entwickelt. Aufgrund der optimal druckbeständigen Geometrie der Kugel, konnte ein Schwimmer in Titan konstruiert werden, der für höchste Drücke, ohne Erhöhung des Innendrucks, geeignet ist. So kann WEKA zwischen einer Vielzahl von Schwimmertypen für unterschiedlichste Parameter wählen.

Auf dieser Grundlage bauen wir Bypass-Magnet-Niveauanzeiger nach Europäischer Richtlinie (DGRL 98/23/EG) oder Amerikanischem Standard (ANSI / ASME).

Durch das magnetische Prinzip sind wir an nicht-magnetisierbare Werkstoffe gebunden. Die Werkstoffgruppe 316/316L resp. 1.4401/1.4404/1.4435/1.4436 und die Druckstufe bestimmen im Wesentlichen die Baureihe.

In allen vier Druckstufen sind so schon EN und ANSI- Anschlüsse im Standard enthalten. Ob Flansche, Gewinde oder Schweissenden, mit einfachen Druck-Temperatur-Diagrammen (p-T-Diagramme) lässt sich der Grundtyp inklusive Anschlüsse bestimmen. Da es für alle Typen den passenden Schwimmer gibt, den WEKA entsprechend der Prozessdaten wählt, bleibt nur noch die Selektion der Anzeigeschiene, deren Vielfalt für alle Typen zur Verfügung steht.

 

Mit einem oder mehreren Magnetschaltern als Zubehör kann die Füllstandsanzeige in eine Anzeige mit Grenzschaltern erweitert werden. Ebenso kann ein Messwertgeber an dem Magnet-Niveauanzeiger angebracht werden um zusätzlich ein kontinuierliches elektrisches Signal zu generieren, welches in einem Leitsystem ausgewertet werden kann.

Hier steht die gesamte Palette von 2- und 3-Leitergeräten, in Normal- oder Ex-Varianten (ATEX / IECEx) und den verschiedensten Temperaturausführungen im Standardbereich zur Verfügung.

 

Zusatzprüfungen wie Röntgen- oder Farbeindringprüfungen sind möglich und durchaus üblich. Mit Beizen oder Passivieren kann die Oberflächengüte des Edelstahls erhöht werden.

 

Für jedes ausgelieferte Gerät erstellen wir ein Herstellerprüfzertifikat EN10204-2.1. Auf Wunsch sind auch höherwertige Prüfzertifikate oder ein Materialnachweis gemäss EN10204-3.1 erhältlich.

Nicht zuletzt kann die Qualität mit einer Werksabnahme oder einer Abnahme durch Dritte sichergestellt werden.

 

WEKA bietet standardisierte Magnet-Niveauanzeiger bis 200bar!

Haben Sie noch Fragen?

+41 43 833 43 43
Weitere Produkte der WEKA AG