Rückschlagventile für Gasrückgewinnung und Vakuum

Die Verwendung von Gasrückgewinnungssystemen in der Kryotechnik hilft Kosten zu sparen, indem das verdampfte Fluid in ein Auffangsystemsystem geleitet wird. Um den Rückfluss des Gases in den Primärkreislauf zu verhindern, sollten Rückschlagventile mit einem sehr geringen Ansprechdruck verwendet werden. Typische Anwendungen betreffen dabei Gase wie He, Ne, H2, N2 oder Ar.

Ventil-Eigenschaften

WEKA Rückschlagventile des Typs ClpdV werden typischerweise für Gase wie He, Ne, H2, N2 oder Ar verwendet. Sie sind für einen Nenndruck PN von 4bar ausgelegt und für einen Temperaturbereich von -20° bis 60°C. Standard-Ausführungen sind die Nennweiten DN25, DN40 und DN50 mit Vakuum KF-Flanschverbindung. Grössere Nennweiten oder andere Anschlussvarianten, wie zum Beispiel Anschweissenden oder Gewindeanschlüsse sind ebenfalls möglich und werden entsprechend den Kundenanforderungen gefertigt.

Materialien

Gehäuse, Einsatz, Federn und Schrauben: Edelstahl Klasse 304

Dichtkopf: Aluminium

Dichtung: Silikon

Öffnungsdruck

Der Öffnungsdruck in Flussrichtung ist, unabhängig von der Einbaulage, kleiner als 10mbar und erlaubt somit die Gasrückgewinnung bereits bei den geringsten Differenzdrücken.

Grössere Öffnungsdrücke sind bei Bedarf ebenfalls möglich.

Prüfungen

Jedes Ventil wird bei 1.5*PN einer Druckprobe unterzogen und integral gegen aussen mit Helium auf Dichtheit geprüft. Ebenso wird die Dichtheit in der Gegenrichtung sowie die korrekte Öffnungsfunktion in Flussrichtung geprüft und protokolliert.

Anwendung

Typische Anwendungsfälle für Rückschlagventile in der Kryotechnik sind Kryostaten, in welchen Helium als Kältemittel verwendet wird und wo aufgrund der Wärmeabgabe des Prozesses das Helium verdampft. Das verdampfte Helium kann über Verdampfungsleitungen gesammelt werden. In diese Leitungen werden Rückschlagventile eingebaut und verhindern den Rückfluss des Gases in den Kryostaten bzw. in den Prozess. Die Ventile operieren dabei bei Raumtemperatur.

Grundsätzlich können die Ventile aber in sämtlichen Kryotechnik-Systemen eingesetzt werden, in welchen Verdampfungsgase entstehen, die zurückgewonnen werden sollen. Auch ATEX-Bescheinigungen für den Einsatz der Ventile in explosionsgeschützten Zonen sind erhältlich. 

Kontaktmöglichkeit

Gasrückgewinnung und Vakuum

Weitere Produkte der WEKA AG